zurück zu AKTUELLES

Information für die Verkehrsteilnehmer auf der Kirchstraße in Denzlingen:

Die Tiefbauarbeiten in der Kirchstraße (L 110) zwischen den Einmündungen der Robert-Bosch-Straße und der Carl-Benz-Straße schreiten gut voran und stehen im Bereich der neuen  ostseitigen Bushaltestelle kurz vor dem Abschuss - es fehlt noch der Fahrgastunterstand. Die Fußgängerüberquerungshilfe als Mittelinsel in der Fahrbahn  ist eingebaut. Ebenso werden der westseitige Gehweg als barrierefreier Zugang für die neue Bushaltestelle vor der Fa. Hummel AG und die Aufstandsfläche für den Fahrgastunterstand noch in der 51. KW 2018 fertiggestellt.

Sofern es die Witterung zulässt wird die Fa. Baumann & Co die Arbeiten am 08.01.2019 in der Kirchstraße nördlich der Einmündung  der Lise-Meitner-Straße fortsetzen und die Markierungsarbeiten auf der Kirchstraße zu Ende geführt.
Für die Restarbeiten in der Kirchstraße kann die bisherige Umleitungsstrecke über die Robert-Bunsen-Straße und Otto-Hahn-Straße zur Vörstetter Straße hin aufgehoben werden, die Fahrbahn der Kirchstraße wird zum Schutz der Arbeiter auf kurzer Strecke eingeengt. 

Sobald die Umbauarbeiten an der Einmündung der Robert-Bosch-Straße beginnen wird diese Einmündung gesperrt und der Verkehr über die Carl-Benz-Benz-Straße ins Gewerbegebiet „Steinbühl“ geführt.

Aufgrund der Bauarbeiten wurden  die bisherigen Bushaltestellen auf Höhe der Firmen Schölly Fiberoptic GmbH und Hummel AG aufgegeben werden. Von Sexau kommend steht den Fahrgästen eine Bedarfshaltestelle in der Otto-Hahn-Straße zur Verfügung. In Fahrtrichtung Sexau wurde eine Bedarfshaltestelle im nördlichen Teil der Kirchstraße eingerichtet. 

Die Rathausverwaltung wird über den Baufortschritt im Amtsblatt weiter berichten. 
Um Verständnis wird gebeten.