Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Leichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr
Behördengänge im Rathaus während der üblichen Bürozeiten: am besten mit Terminvereinbarung! Weitere Informationen unter "Aktuelles".

Corona Virus

 

Aktuelle Corona Verordnung des Landes

Die Landesregierung passt regelmäßig ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus an. Aktuelle Informationen zu weiteren Maßnahmen bzw. zu Einschränkungen, zu allgemeinen Abstandsregeln, zur Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen, zu Hygieneanforderungen und -konzepten erhalten Sie unter folgendem Link:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Wichtiger Hinweis: Der Inhalt dieser Seite ist sorgfältig erstellt worden. Im Zweifelsfall gilt aber immer die aktuelle Corona-Verordnung.

Verhaltenstipps
  • Wer Grippe-Symptome hat: unbedingt zu Hause bleiben - und erst Hausarzt bzw. Hausärztin, am Wochenende 116 117 anrufen.
  • In jedem Fall den Hygiene-Empfehlungen folgen: Keine Hände schütteln, oft Hände mit Seife waschen, in die Armbeuge husten und niesen, benutzte Tempos gleich wegwerfen.

Behördengänge im Rathaus während den üblichen Bürozeiten: am besten mit Terminvereinbarung!
Behördengänge sind zu den gewohnten Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr möglich. Um Wartzeiten des Besucherverkehrs zu vermeiden empfiehlt die Rathausverwaltung weiterhin eine vorherige Terminvereinbarung mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern. Bitte prüfen Sie vorab, ob zu Ihrer Anfrage ein Online-Formular auf der Denzlinger Homepage www.denzlingen.de existiert. Viele Angelegenheiten können Sie vollständig oder auch teilweise online erledigen. Informationen zu den Ämtern/Kontaktdaten finden Sie unter der Rubrik "Rathaus & Politik/Rathaus/Ämter". Unter der Rubrik "Rathaus & Politik/Bürgerservice/Formulare & Downloads" finden Sie darüber hinaus zahlreiche Online-Formulare. Beim Betreten des Rathauses muss eine medizinische Maske getragen werden, dazu gehören neben FFP2-Masken mit Standard KN95/N95 auch sogenannte OP-Masken.

Rathaus Denzlingen:
Infozentrale: - Telefon 07666/611-0
Bürgerbüro: - Telefon 07666/611-108, 611-109, 611-111
Standesamt: - Telefon 07666/611-112
Gewerbe-/Standesamt: - Telefon 07666/611-113
Soziales: - Telefon 07666/611-121
Integrationsbeauftragter: - Telefon 07666/611-119
Wasserrufbereitschaft für Notfälle in der Wasserversorgung: Telefon 0162/2676325

Hinweis: Offenlage von Bauleitplänen
Die persönliche Einsichtnahme in ausgelegte Planunterlagen für laufende Bauleitplanverfahren ist grundsätzlich während der üblichen Dienstzeiten (Dienstzeiten: Montag bis Freitag, vormittags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Donnerstagnachmittag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr) weiterhin möglich.
Bitten melden Sie sich hierfür telefonisch an oder vereinbaren einen Termin per E-Mail damit persönliche Kontakte minimiert werden können:
Frau Brandenburg (L.Brandenburg@denzlingen.de , 07666-611-209)
Herr Reddmann (P.Reddmann@denzlingen.de , 07666/611-215)
Frau Gabriel (C.Gabriel@denzlingen.de , 07666/611-204)

Die Einsichtnahme in die Planunterlagen von laufenden Bauleitplanverfahren ist unter der folgenden Rubrik auch online möglich: >>hier geht's zur Bauleitplanung im Verfahren
 
Kommunales Schnelltestzentrum in Denzlingen
Seit 11. Oktober 2021 ist Schluss mit kostenfreien Schnelltests für alle. Nur noch Menschen, die sich nicht impfen lassen können, bekommen den Test dann kostenlos.

Das kommunale Testzentrum MACH‘ BLAU am Schwimmbadparkplatz bei der Berliner Straße öffnet weiterhin zu den bekannten Öffnungszeiten:
Montag 15:00 - 17:45 Uhr, Freitag und Samstag 10:00 - 12:45 Uhr.

Der COVID-19–SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest kostet für Denzlingerinnen und Denzlinger 5,- € und für auswärtige Selbstzahler 10,-€.

"Schnelltests können einen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens leisten. Es ist aus meiner Sicht nicht zielführend, nicht mehr zu testen oder die Hürden so hoch zu setzen, dass nicht mehr getestet wird. Das frühzeitige Erkennen von Infektionsketten ist wichtig.“, so Bürgermeister Markus Hollemann.

Gratis ist ein Corona-Schnelltest für Berechtigte mit Nachweis. Für die Durchführung eines Schnell-Tests besteht weiterhin eine Personalausweis-/Reisepassvorzeigepflicht, gerade auch zum Nachweis des Hauptwohnsitzes. Darum immer Ausweis mitbringen. PCR-Tests werden nicht angeboten.

Terminvereinbarung unter www.testkalender.de/teststation-mach-blau
 
Corona-Schnelltest, Bild aus pixabay, kein Bildnachweis notwendig Covid-19-Schnelltestanbieter im Landkreis Emmendingen

Seit Montag, 11. Oktober 2021, dürfen aufgrund der Teststrategie des Bundes nur noch in begründeten Ausnahmefällen, wie beispielsweise medizinischer Kontraindikation oder Schwangerschaft, kostenlose COVID-19 Antigen-Schnelltests angeboten werden. Ansonsten müssen reguläre Tests nun gemäß der Coronavirus-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums bezahlt werden.

Private und gewerbliche Anbieter von COVID-19 Antigen-Schnelltests benötigen seit dem 21. Juli 2021 gemäß der Coronavirus-Testverordnung (TestV) eine sogenannte Einzelbeauftragung durch das örtlich zuständige Gesundheitsamt.

Auch der Landkreis Emmendingen bietet in seinem Schnelltestzentrum in Waldkirch in der Kantine der Firma Sick AG weiterhin Corona-Schnelltests für die Bevölkerung an (Montag bis Freitag 16:30 – 18:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10:30 – 13:00 Uhr). Seit dem 11. Oktober kosten diese 19 Euro (Bezahlung bei Buchung) beziehungsweise 20 Euro (Bezahlung vor Ort). Termine müssen online gebucht werden.

Termine müssen online gebucht werden. Hier geht's zur Terminbuchung.

mehr Informationen auf der Internetseite des Landkreises Emmendingen
 
 
InfektionsschutzAllgemeine Hinweise:
Bei Corona-Verdacht immer erst telefonisch Kontakt aufnehmen
Der erste Kontakt bei einer Befürchtung oder Unsicherheit, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben, soll immer über die Hausärztin bzw. Hausarzt laufen. Er ist erste Ansprechstelle. Patienten sollten jedoch nicht in die Praxis gehen, sondern immer erst den Hausarzt anrufen und im Gespräch das weitere Vorgehen abklären.


Schützen Sie sich und andere vor Infektionen

>> Mehr Informationen
 

Informationen zu Corana-Virus (SARS-CoV-2) im Internet

Auf den nachfolgenden Internetseiten können Sie weitere Informationen entnehmen.
 

Informationen zum Coronavirus in Leichter Sprache

Übersicht über die Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

Corona-Verordnung :

Corona-Verordnung Absonderung

Bundeseinreiseverordnung

Corona-Verordnung Angebote Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit – CoronaVO KJA/JSA)

Aktuelle Informationen zu den Regelungen im Bereich Schulen und Kindertageseinrichtungen:

Regelungen zu Gottesdiensten, weiteren religiösen Veranstaltungen und Bestattungen

Weitere Corona-Verordnungen

Hinweise zu steuerlichen Hilfsmaßnahmen erhalten Sie auf der Unterseite

Mehr Informationen erhalten Sie über folgende Links: