Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Leichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr
Behördengänge im Rathaus während der üblichen Bürozeiten: am besten mit Terminvereinbarung! Weitere Informationen unter "Aktuelles".

Denzlingen engagiert sich im Klimaschutz - SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner informierte sich bei Bürgermeister Markus Hollemann

Wie Klimaschutz in Gemeinden gemeinsam mit den Bürgern funktioniert, darüber informierte sich SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner bei Denzlingens Bürgermeister Markus Hollemann bei einem Besuch im Denzlinger Rathaus. Hollemann berichtete, dass Denzlingen weiter Vorreiter in Sache Klimaschutz sein wolle. Auch die Gründung der Bürgerenergiegenossenschaft habe sich als ein großer Erfolg erweisen. Jetzt wolle man gemeinsam mit großen Wohnungseigentümergemeinschaften neue Wege gehen. Mit Unterstützung durch die Kommune sollen viele große Dächer der Wohnblocks mit Solarstromanlagen versehen werden. Hollemann lobte dazu das neue Wohnungseigentumsrecht, an dem Fechner maßgeblich mitgewirkt hatte. Danach können Wohnungseigentümer verlangen, dass eine E-Ladestation auf ihrem Anwesen eingebaut wird. Auch können zukünftig mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit auf Kosten aller Wohnungseigentümer Klimaschutzmaßnahmen beschlossen und errichtet werden.

„Wir wollten durch die gesetzliche Neuregelung verhindern, dass einzelne Eigentümer wichtige Investitionen in Klima und Sicherheit blockieren können, was bisher allzu oft der Fall war“, erklärte Fechner. Die Gemeinde Denzlingen unterstützt Hauseigentümer nicht nur beim Zubau von Solarstromanlagen, sondern ebenso bei energetischen Sanierungen und bei der Anschaffung von Stromspeichern.

Doch auch für Mieter gibt es die attraktive Prämie für die Anschaffung und Inbetriebnahme von Mini-Photovoltaikanlagen. „Mit PV-Anlagen auf dem eigenen Balkon könnte jeder Bürger einen Beitrag zum Klimaschutz und für seinen eigenen Geldbeutel ganz bequem vom Balkon für seine eigenen vier Wände -egal ob in Miete oder Eigentum- leisten.“, so Denzlingens Bürgermeister.

Auch den Denzlinger Firmen mache die Corona-Pandemie zu schaffen, berichtete Hollemann. In Teilen des Handwerks sei man aber auf einem guten Weg. Fechner sagte auch Unterstützung für die Denzlinger Pläne zu, Grundstücke von der Bahn zu erwerben und das Bahnhofsareal weiter zu entwickeln. „Denzlingen ist auf einem guten Weg für mehr Klimaschutz und Zukunftsinvestitionen.“, so der Bundestagsabgeordnete.

Quelle: Internetzeitung RegioTrends, www.regiotrends.de

> mehr Informationen...