Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Leichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Bürozeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr
Behördengänge im Rathaus nur mit Termin und medizinischer Maske während den üblichen Bürozeiten. Weitere Informationen unter "Aktuelles".

Großzügige Spende der Familie Reichenbach: Wassersäcke für die Bäume an der Waldkircher Straße

Nachhaltiges Wässern für das Mikroklima

Bäume tragen zur Verbesserung der Luftqualität gerade in Straßenzügen mit hoher Bebauungsdichte bei. Das gilt heute als wissenschaftlich anerkannt: Bäume verbessern die Luft durch Sauerstoffproduktion, Staubfilterung und kühlende Verdunstung. Allerdings macht der Klimawandel diesen wichtigen Gehölzen durch häufigere und längere Hitzewellen zu schaffen. Bäume, die am Straßenrand stehend zur Verbesserung des Mikroklimas beitragen sollen, benötigen daher eine ausreichende Versorgung mit Wasser.

Dessen ist sich auch Caroline und Daniel Reichenbach bewusst. Sie haben der Gemeinde zehn Wassersäcke für Bäume in der Waldkircher Straße gespendet. Diese Wassersäcke fassen rund 70 Liter Wasser pro Sack. Ist der Baum größer oder sein Wuchsumfeld stark von Pflasterung oder Asphalt eingegrenzt, können bis zu vier Säcke pro Baum eingesetzt werden, diese werden dann mittels Reißverschlüssen miteinander verbunden.

Zweimal pro Woche werden diese Wasserspender gefüllt, im Sommer, ab 30° C, auch dreimal. Das Wasser fließt über etwa fünf Stunden durch den Boden des Sackes in das Erdreich ab; durch das langsame Eindringen des Wassers in den Boden wirkt es dort wie eine Tröpfchen-Bewässerung. Der Vorteil dieser Art von Bewässerung: Kein Ablaufen des Wassers über den Oberboden, zielgenaues wässern auf der Baumscheibe, was so im Jahresverlauf zur Wassereinsparung führt.

Bürgermeister Markus Hollemann sagte bei der Inbetriebnahme: „Herzlichen Dank an Familie Reichenbach für dieses ökologisch sinnvolle und nachhaltige Geschenk! Wir freuen uns auf Nachahmer.“


Foto: Inbetriebnahme des ersten von Familie Reichenbach gespendeten Wassersacks;
(v.l.n.r.) Heinz Jund (Bauhofleiter), Bürgermeister Markus Hollemann, Caroline Reichenbach und Daniel Reichenbach mit Nachwuchs